Scanner


Was hinter den Strichen steckt

Barcodes werden über optische Abtaster, so genannte Strichcode­lesegeräte (oder Barcode­lesegerät, umgangssprachlich: Scanner) maschinell gelesen und weiterverarbeitet.

Scanner gibt es zwischenzeitlich in fast jeder Preisklasse in den verschiedensten Ausführungen. Die Übertragung der Daten an übergeordnete Systeme (z.B. PC) kann per Kabelanschluss, Übertragungsstation, Funk oder über Mobilfunktechnologie erfolgen.

Generell lassen sich Scanner je nach Art der Lesung und abhängig davon, ob das Lesesystem oder der Barcodeträger bewegt wird, in unterschiedliche Gruppen unterteilen (siehe Grafik).

Barcodes können mit konventionellen Druckverfahren (wie Offset, Flexo- oder Tiefdruck; Beispiel Umverpackung) oder nach Bedarf (unter anderem Laser-, Thermodirekt-, Thermotransfer-, Tintenstrahldruck; Beispiel Typenschilder) hergestellt werden.

Nadel-Matrixdrucker sind aufgrund ihres Druckbildes nicht zu empfehlen, da ihre Ausdrucke die erforderlichen Standards zum Lesen nicht einhalten.

1D Barcodes (= eindimensional Barcodes) sind auch heute noch am Weitesten verbreitet. Ende der 1980er wurden 2D Codes (= zweidimensionale Barcodes) entwickelt. Diese können aus gestapelten 1D-Codes bestehen (stacked), in Zeilen angeordnet sein oder als echter Flächencode (Matrix) hergestellt werden. Bei 3D-Codes stellt Farbe die dritte Dimension dar.
Unsere Empfehlung:

ZEBRA FS/VS Serie


Stationäre Barcodeleser und Bilderverarbeitung in  einem Gerät

Aktivierung dieses Videos setzt YouTube-Cookies. Datenschutzhinweis
Zebra
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
© Zebra
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Die Baureihe stellt sich vor:

 

►   ZEBRA FS10

  • Barcodeleser (1D / 2D)
  • ImagePerfect = hohe Leserate
  • PRZM = Lesung unter schwierigsten Bedingungen
  • USB-C 2.0 Superspeed
  • jederzeit erweiterbar per SW Lizenz
 

►   ZEBRA FS20 / VS20

      zusätzlich
  • Barcodeleser / ind. Bildverarbeitung
  • 24 V DC, PoE, 4 konfig. I/Os
  • M12 Gigabit-Ethernet ODVA-konform
  • Schutzklasse IP65
 

►   ZEBRA FS40 / VS40
      zusätzlich

  • 2-MP-Monochronsensor
  • Flüssiglinse Standart / Weitwinkel
  • mehrere Filteroptionen
  • 2 x M12 Gigabit-Ethernet ODVA-konform
  • Strom für externe Beleuchtung
  • 360° LED Anzeige
  • Schutzklasse IP65 / IP67


►   ZEBRA FS70 / VS70
      zusätzlich

  • 2-MP- oder 5MP Sensor (Monochrom oder Farbe)
  • konfigurierbare Optik und Beleuchtung
  • C-Mount-Objektive montierbar
  • anpassbare Befestigung
... und vieles mehr!

Ihr Vorteil: Eine einheitliche Software für alle Modelle

►   ZEBRA Aurora™ Software
  • Einfache Einrichtung, einfache Bedienung
  • Für Einsteiger und Experte
  • Integrierte Hilfe zu jedem Schritt
  • Schnelle Einarbeitung
  • Geringer Schulungsaufwand
Die wichtigsten Funktionen:
  • Golden Image
  • ImagePerfect+
  • Object Locate
  • Job Compare
  • HMI-Dashboard (Webbrowserbasierend)
... und vieles mehr!

Ein Klick für mehr Infos...

ZEBRA ist Branchenführer in den Bereichen Etikettendruck und Datenerfassung mit Handgeräten und Terminals.

Diese Marktstellung hat sich ZEBRA durch permanente Innovationen und mit über 5.300 Patenten in den letzten 50 Jahren erarbeitet. Im Fokus standen und stehen Lösungen, die das Benutzererlebnis, die Produktivität des Kunden und die Rentabilität des Kunden fortlaufend verbessern. 
 

Jetzt macht ZEBRA den nächsten Schritt und bietet stationäre Barcodelesegeräte und industrielle Bildverarbeitungssysteme an, die neue Maßstäbe setzen. 

Viele Unternehmen scheuen sich den Schritt zur intelligenten Automatisierung vorzunehmen. Sie befürchten hohe Investitionskosten und zeitraubende Inbetriebnahmemaßnahmen. ZEBRA hat diese Vorbehalte aufgenommen und Dank der jahrzehntenlangen Erfahrung Geräte entwickelt, die über einzigartige Hard- und Softwarefunktionen verfügen.

Zum Beispiel erlaubt die Golden Image Compare Funktion (ein ZEBRA eigenes Tool) eine schnelle Fehlerdiagnose bei Abweichungen von einem aktuellen Bild zu einem optimalen Bild. Beispielsweise kann das die falsche Lage eines Bautteils in einem Produkt sein, ein falscher Füllstand, eine fehlende Bohrung, ein schlecht gedrucktes Barcodeetikett etc. etc. Die Bilder über die ZEBRA Aurora™ Software anzeigt und lassen schnell die Problemursache erkennen. 

Die Geräteeigenschaften lassen sich problemlos erweitert. Mit nur einem Gerät erhalten Sie durch Zubehör und eine einfache Softwarelizenz Zugriff auf erweiterte Barcodelese- und Bildverarbeitungsoptionen. ZEBRA bietet Ihnen dadurch eine preisgünstige und zukunftssichere Lösung mit hohem Investitionsschutz. 
 

Welche Vorteile bieten Ihnen die Scanner der FS/VS Reihe?

Die einzelnen Geräte und die wichtigsten Unterschiede werden nebenstehend (für Smartphonebenutzer: nachstehend) kurz beschrieben. Generell erfassen alle Geräte 1D / 2D Codes, egal ob diese auf einem Etikett gedruckt oder direkt auf dem Objekt aufgebracht sind (Tinte / gelasert). Die Buchstaben-kombination FS und VS in den Namen unterscheiden stationäre Barcodelesegeräte (FS) und Scanner mit Bildverarbeitungsfunktionen (VS). 

Stationäre Barcodelesegeräte lesen Barcodes - sie helfen, menschliche Fehler zu vermeiden und die steigenden Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Arbeitsabläufe werden rationalisiert und gleichzeitig die Qualität Ihre erfassten Daten gesteigert. Arbeitsprozesse wie z.B. eine manuelle Teileinspektion werden in einen automatisierten Qualitätskontrollprozess gewandelt, ohne dass Sie hohe Investitionen tätigen müssen. 

 

ZEBRA FS10

Der FS10 ist ein kompakter Plug-and-Play Barcodeleser und ist das preisgünstigste Gerät der Baureihe. Er liest dank der ZEBRA-eigenen Funktion PRZM Intelligent Imaging auch schwer dekodierbare Codes gleich beim ersten Scanversuch. Sollte Ihre Aufgabenstellung seltenere Codes oder eine höhere Scangeschwindigkeit erfordern fügen Sie die gewünschten Funk­tionen einfach per Update über die entsprechende Softwarelizenz dem Gerät einfach zu. 
Typische Aufgabenstellungen sind z.B. Codeerfassung, an Förderbändern, Ein- Auslagerungsvorgänge etc. als Stand-Alone Lösung.
 

ZEBRA FS20/VS20

Die FS20/VS20 ist das Einstiegsmodell zur Integration in Ihr Netzwerk. Über seine M12 Gigabit Ethernet-Schnittstelle und die unterstützten Protokolle Ethernet/IP, PROFINET, Modbus TCP, TCP/IP lässt er sich problemlos an jedes gängige SPS- oder Hostsystem einbinden. Der Scanner und ev. angeschlossenes Zubehör kann über PoE (Power over Ethernet) oder über ein 24-V-DC Netzteil angeschlossen werden.  Vier digitale I/O Anschlüsse erweitern die Einsatzmöglichkeiten. So können z.B. Industrieampeln und andere Periphergeräte angesteuert werden. 
Typische Aufgabenstellungen sind einfache Anwendungen mit Netzwerkanbindung, Track-and-Trace-Anwendungen und Inspektionsaufgaben.
 

ZEBRA FS40/VS40

Die FS40/VS40 bietet einen leistungsstärkeren Bildsensor (2,3 MP) und eine umfangreichere Ausstattung an. So lassen sich z.B. externe Beleuchtungen anschließen, es stehen fünf Status-LEDs und eine 360°-Decodierungsanzeige zur Verfügung. Neun digitale I/O Anschlüsse bieten noch mehr Einsatzmöglichkeiten. 
Typische Aufgabenstellungen sind komplexe Anwendungen mit Netzwerkanbindung, Track-and-Trace-Anwendungen und Inspektionsaufgaben.
 

ZEBRA FS70/VS70

Die FS70/7S40 bietet darüberhinaus verschiedene Bildsensoren(bis zu 5,1 MP Farbe) an. Alle C-Mount Objektive, Filter und beliebige externe Beleuchtungslösungen können angeschlossen werden, so dass auch unter extremen Umgebungsbedingungen gearbeitet werden kann. 
Typische Aufgabenstellungen sind höchst anspruchsvolle Track-and-Trace-Anwendungen und Inspektionsaufgaben mit direkt markierten Bauteilen mit niedrigem Kontrast oder auf gekrümmten oder spiegelnden Oberflächen. 

WIR sind sicher, dass die FS/VS Baureihe von ZEBRA auch für Ihre Aufgabenstellung bestens geeignet ist.
SIE haben noch Fragen und benötigen weitere Informationen?


Klicken Sie auf den nachstehenden Button und schildern Sie uns Ihre Anforderung bzw. Ihre Problemstellung in kurzen Stichworten. Einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gerne unverbindlich entweder telefonisch oder persönlich in Ihrem Unternehmen.



SIE haben ein konkretes Projekt und wünschen eine Leihstellung?


Wir bieten Ihnen nach Absprache an entweder das Gerät bei Ihnen im Haus vorzuführen oder Ihnen ein Testgerät für eine bestimmte Zeit zur Verfügung zu stellen. Bei Kauf eines Gerätes wird der Preis für eine Leihstellung auf den Kaufpreis angerechnet. Sollten Sie sich gegen einen Kauf entscheiden, berechnen wir Ihnen nur eine geringe Leihstellungsgebühr, sowie den Versand der Geräte.

Fordern Sie noch heute über den nachstehenden Button unsere Leihstellungsbedingungen an!



Unsere Empfehlung:

Keyence BT-A700


Mobile Terminals zur effizienten Datenerfassung in Produktion, Lagerhallen, Logistik und Einzelhandel

Aktivierung dieses Videos setzt YouTube-Cookies. Datenschutzhinweis
Mehr Effizienz durch:
  • Full-Range Optik für Leseabstände von 2,5 cm bis 10 m
  • 4fach höhere Arbeitsgeschwindigkeit durch DSP-Kern zur parallelen Ausführung von vier Arbeitsgängen
  • Decordieralgorithmus mit Korrekturfunktion; liest auch schlecht gedruckte, verzerrt oder teilweise durch Folie verdeckte Codes
  • ergonomische Gerätegestaltung mit intuitiv bedienbaren Tasten für Einhandbedienung 
  • Akku-Laufzeit bis 32 Stunden mit integrierter "Notstromversorgung" bei Akkuwechsel
Im Arbeitsalltag müssen häufig Codes sowohl aus nächster Nähe als auch über größere Entfernungen gelesen werden. Bisher war es häufig erforderlich, z.B. vom Gabelstabler abzusteigen, um Codes scannen zu können, die weiter entfernt oder durch eine faltige Folienabdeckung teilweise verdeckt waren. 
 

Der Keyence BT-A700 sorgt hier für höhere Arbeitsproduktivität. 


Die von Keyence entwickelte Full-Range-Optik mit einem der derzeit besten Decodieralgorithmen steigert die Arbeitsproduktivität Ihrer Mitarbeiter. Ein Absteigen vom Stapler ist in den meisten Fällen nicht mehr notwendig. Aufgrund der überragenden Reichweite von 2,5 cm bis 10 m sowie der Fähigkeit,  schlecht lesbare Codes zu rekonstruieren, liest Ihr Mitarbeiter direkt vom Fahrersitz aus.

Eine geometrische Korrektur ermöglicht das seitliche Lesen, die Laserzielvorrichtung mit Point-and-Read-Funktion die punktgenaue Erfassung von Codes. Erfassungsfehler werden dadurch vermieden.

Das Gerätedesign des BT-A700 ist auf maximale Arbeitseffizienz ausgelegt. Er ist einfach auszurichten, einfach zu halten und leicht zu bedienen. Die intuitiv bedienbare Tastatur erlaubt die Bedienung mit nur einer Hand - vom Lesen der Codes über die Eingabe von Daten bis zur Bestätigung von Eingaben - die zweite Hand bleibt frei! So spart der BT-A700 bei jedem Scan Zeit!

Der große 5-Zoll-HD-Bildschirm (hintergrundbeleuchtet) sorgt für beste Lesbarkeit unter allen Lichtverhältnisssen. Die Launcher-Funktion - eine spezielle Geräteeinstellung - erlaubt, nur Funktionen und Anwendungen sichtbar zu machen, die der Bediener für seine Aufgabenstellung braucht. Die Adressleisten zur Eingabe von Web-Adressen kann ausgeblendet werden, der Arbeitsbildschirm wird dadurch vergrößert und der Zugriff auf unerwünschte Websites verhindert.

KEYENCE bietet Werkzeuge, mit denen nur Funktionen und Anwendungen verwendet werden können, die für die Arbeit benötigt werden:
  • Über die Launcher-Funktion wird ein spezieller Startbildschirm zur Verfügung gestellt, über den nur registrierte Anwendungen gestartet werden können. Dies bietet zusätzliche Sicherheit, um die Installation und Nutzung nicht benötigter Anwendungen zu verhindern.
  • Im Lockdown-Modus sind die Starttaste, die Benachrichtigungsfunktion und andere Funktionen deaktiviert, um den Wechsel zu anderen Bildschirmen zu verhindern. 
  • Im Vollbild-Modus wird die Adressleiste ausgeblendet, um den Zugriff auf unerwünschte Webseiten zu verhindern. Zugleich wird die Darstellungsgröße maximiert.
  • Die Größenanpassungsfunktion ermöglicht die Migration auf großformatige Terminals, ohne bestehende Anwendungen verändern zu müssen.
Trotz des universellen Betriebssystems Android 9 wird der BT-A700 durch diese Möglichkeiten das ideale Mobilterminal für effizientes Arbeiten.

Datenerfassung bedeutet auch Klarschrifterfassung


Informationen werden häufig - zusätzlich zu einem Barcode - auch als normale Schrift ("Klarschrift") dargestellt. Diese Daten können über OCR (Optical Character Recognition) durch den BT-A700 mit OCR-Lizenz in unterschiedlichen Schriftarten erfasst werden. Dadurch lassen sich Abläufe effizienter gestalten, auch wenn keine Barcodes verwendet werden oder der Barcode unleserlich sein sollte. 
  • Händische Eingaben werden dadurch reduziert und sicherer gemacht
  • Informationen wie z.B. ein Mindesthaltbarkeitsdatum können ebenfalls durch den Scanner gelesen und geprüft werden
  • Stellplätze im Lager, die häufig mit Buchstaben oder/und Ziffern gekennzeichnet sind, können mit dem KEYENCE BT-A700 trotzdem gelesen werden. Prozesse im Lager werden dadurch vereinheitlicht und effizienter gestaltet.

Eine robuste Geräteausführung schützt Ihre Investition!


Der aufwändige Aufbau des KEYENCE BT-A700 gewährleistet Langlebigkeit auch unter anspruchsvollen Arbeitsbedingungen. 

Wichtige Komponenten wie z.B die Hauptplatine und das Display sind durch ein Metallgehäuse geschützt. Dieser Rahmen bietet einen zusätzlichen Schutz bei Sturz des Scanners auf Beton. Zusätzlich ist die Hauptplatine zwischen Dämpfern montiert, so dass Stöße absorbiert werden. 

Durch eine optionale Schutzvorrichtung ("Rubber Bumper") wird die Stoß- und Aufprallfestigkeit zusätzlich erhöht. Dadurch verfügt der Scanner über eine kumulierte Stoßfestigkeit von 20.000 Aufschlägen aus 30 cm Fallhöhe und eine Aufprallfestigkeit aus einer Höhe von 2,4 m

Das Display ist aus Gorilla Glass und somit stoß- und kratzfest; der Scanner ist wasserdicht und staubdicht und verfügt über die Schutzglasse IP67

Wir sind sicher, dass der KEYENCE BT-A700 auch für Ihr Unternehmen einen Effizienzgewinn bedeutet!


Wir bieten Ihnen nach Absprache an entweder das Gerät bei Ihnen im Haus vorzuführen oder Ihnen ein Testgerät für eine bestimmte Zeit zur Verfügung zu stellen. Bei Kauf eines Gerätes wird der Preis für eine Leihstellung auf den Kaufpreis angerechnet. Sollten Sie sich gegen einen Kauf entscheiden, berechnen wir Ihnen nur eine geringe Leihstellungsgebühr, sowie den Versand der Geräte. 

Fordern Sie noch heute über den nachstehenden Button unsere Leihstellungsbedingungen an!


Wir arbeiten hersteller­unabhängig

Unsere Lösungen orientieren sich an den Kundenanforderungen. Wir verwenden unterschiedliche Hersteller wie z.B.:

© 2021 www.euroident.de • Effizienter mit Ident-Technologie • Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutzAGBcontent by readyConmade by ascana