Recycling


Sortenreine Trennung mit Auto-ID
Für eine effiziente stoffliche Trennung muss die Datenlage so gut wie möglich sein. Auch Hersteller können von einem besseren Austausch profitieren.

Steigerung der Recycling­fähigkeit

Die Potentiale der sortenreinen Trennung

Auto-ID als Grundlage für Datenaustausch

Steigerung der Recyclingfähigkeit


Wenn ein Reisemobil verwertet wird, hört der Datenfluss nicht auf! Einzelne Bauteile können wiederverwendet werden. Recycling-Unternehmen sind an wertvollen sortenreinen Rohstoffen interessiert.

Reisemobile enthalten oftmals mehr unterschiedliche Materialien als Autos, weshalb die stoffliche Trennung herausfordernd ist. Entsprechend gekennzeichnete Reisemobilteile erleichtern die stoffliche Trennung und sind somit Voraussetzung für ein effektives Recycling.

Die Potentiale der sortenreinen Trennung


Wenn Produkte einfach und sortenrein zerlegt werden können, eröffnen sich viele zukunftsweisende Konzepte. Eines davon ist das Cradle-to-Cradle-Prinzip, kurz C2C.

Dahinter steht die Vision einer hundertprozentigen Wiederverwertbarkeit von Ressourcen – Rohstoffe sollen in einem geschlossenen Kreislauf zirkulieren.

Auto-ID als Grundlage für Datenaustausch


Der Austausch zwischen Herstellern und Recycling­unternehmen hilft nicht nur letzteren. Hersteller sind auf verlässliche Daten ange­wiesen, um die Recyclingfähigkeit ihrer Produkte zu verbessern.

Damit schaffen Hersteller einen Mehrwert: Wenn Bauteile einfach identifizierbar sind – und folglich problemlos wieder­verwertet werden können – hat das Fahrzeug einen höheren Verkaufswert.

euroident bietet:

  • Analyse der Auto-ID-IST-Situation
  • Entwicklung Einbindungskonzept Recycling-Unternehmen
  • Beratung Recyclingunternehmen

Haben wir Ihr
Interesse geweckt?


Zögern Sie nicht lange!
Fragen Sie danach oder rufen Sie uns an.




© 2021 www.euroident.de • Effizienter mit Ident-Technologie • Alle Rechte vorbehalten.
ImpressumDatenschutzAGBcontent by readyConmade by ascana